Frau & Herz » Home
 

Ich kenne meinen Blutdruck

Ihren Blutdruck lassen Sie am besten ab 18 Jahren mindestens einmal jährlich messen. Denn Bluthochdruck kommt auch bei Kindern und Jugendlichen vor. Wenn Ihre Blutdruckwerte unter 140/90 mmHg liegen, sind sie normal, und Sie können sie bis zur nächsten Kontrolle vergessen. Liegen die Werte bei mehrmaligen Messungen über 140/90 mmHg, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Messen ist die einzige Möglichkeit, hohen Blutdruck zu entdecken; denn man spürt ihn nicht. Die Einnahme der Pille oder eine Schwangerschaft können den Blutdruck erhöhen.

Fast die Hälfte aller Frauen über 45 Jahren hat hohen Blutdruck – zu oft, ohne etwas davon zu ahnen. Betroffene sind stark gefährdet, einen Hirnschlag zu erleiden. Auch Herz und Nieren erkranken, wenn hoher Blutdruck zu lange unbehandelt bleibt. Was die neuere Forschung ebenfalls zeigt: Ältere Frauen mit Bluthochdruck haben ein erhöhtes Risiko, an Demenz zu erkranken.

Gut für den Blutdruck

Ihr Blutdruck bleibt eher normal, wenn Sie Ihr Gewicht im grünen Bereich halten und nicht rauchen. Gehen Sie zudem mit Salz sparsam um und denken Sie daran, dass industriell hergestellte Nahrungsmittel (Fast Food, Snacks, Wurstwaren, aber auch Brot und Käse) oft viel Salz enthalten. Salz kann – bei Frauen noch mehr als bei Männern – den Blutdruck steigen lassen. Das gilt auch für Alkohol. Im übrigen: Regelmässige körperliche Bewegung ist ein Zauberrezept für Ihr Herz und Ihr Hirn.

Mehr zum Bluthochdruck

Blutdruck messen

Lassen Sie Ihren Blutdruck in Ihrer Apotheke oder beim nächsten Arztbesuch und danach jedes Jahr einmal messen. Oder besorgen Sie sich selber ein Messgerät. Unsere Empfehlungen für das richtige Messen und Bludruckmessgeräten finden Sie hier.