Frau & Herz » Home
 

Ich beuge ungünstigen Blutfettwerten (Cholesterin) vor

Bis zu den Wechseljahren haben Frauen in der Regel die besseren Blutfettwerte als Männer. Danach jedoch weisen viele Frauen erhöhte Werte auf. Aber auch jüngere Frauen können ungünstiges Cholesterin haben: wenn sie rauchen, an starkem Übergewicht leiden, Diabetes haben oder erblich belastet sind. Schwimmen aber zu viele Fettbestandteilchen (Cholesterin und Triglyzeride) in unserem Blut, lagern sie sich an den Arterienwänden ab und stören den Blutfluss.

Sind Sie gesund und haben ein niedriges Gesamtrisiko für eine Herz-Kreislauf-Krankheit, sind LDL-Cholesterinwerte von unter 4,1 mmol/l das Ziel. Beim Gesamtcholesterin beträgt der Zielwert wengier als 6,5 mmol/l, ab 8,0 mmol/l ist eine Behandlung unbedingt empfohlen. Der Wert der Triglyzeride sollte idealerweise unter 2,3 mmol/l liegen. Ab 5,0 mmol/l soll er behandelt werden.

Gut für Ihre Blutfettwerte

Verzichten Sie aufs Rauchen, gönnen Sie Ihren Turnschuhen mehrmals wöchentlich Ausgang und schauen Sie, welche Art Fett Sie konsumieren: Günstig sind das einheimische Rapsöl sowie Olivenöl und Nüsse. Sie enthalten hohe Anteile an ungesättigtem Fett. Den Konsum gesättigter Fette sollten Sie dagegen vermindern. Sie kommen vor allem in Lebensmitteln tierischer Herkunft vor, aber auch in Kokos- oder Palmfett. Das heisst: Fleischlose Mahlzeiten einschalten (und wenn Fleisch, dann mageres) oder Fisch aus einer nachhaltigen Fischerei zubereiten (Bio-Label für Zuchtfisch, MSC-Gütesiegel für Wildfang); fettreduzierte Milch- und Quarkprodukte wählen; Wurst, Frittiertes (Chips) und Backwaren wegen ihres hohen Anteils an verstecktem gesättigtem Fett für Ausnahmen reservieren.

Mehr zu den Blutfettwerten

 

 

Wollen Sie mehr wissen?

In unserer Broschüre «Frau&Herz» erklären wir Ihnen, weshalb Frauenherzen „anders“ sind. Sie erfahren mehr über die wichtigsten Risikofaktoren und wie Sie einer Herz-Kreislauf-Erkrankung vorbeugen können. Broschüre Frau&Herz bestellen